Anmeldung

Interessierte sollten in jedem Fall vor der Probelektion telefonisch mit der Kursleiterin Kontakt aufnehmen. In einem kurzen Gespräch können allfällige körperliche Beschwerden, regelmässige Medikamenten-Einnahme sowie generelle Erwartungen und eventuelle Unklarheiten thematisiert werden.
  
Die Schüler-Lehrer-Beziehung sollte idealerweise eine Vertrauens-Beziehung darstellen, in der beide Parteien voneinander lernen. In „Light on Yoga“ (p. 26 ff) schreibt B.K.S. Iyengar, was ein Schüler vermeiden sollte:

  • wie ein umgekehrt stehendes Gefäss zu sein: sich verweigernd, die Lehren in sich aufzunehmen und skeptisch.
  • wie ein beschädigtes Gefäss zu sein: alles vergessend und keinerlei Interesse zeigend.
  • wie ein verschmutztes Gefäss zu sein: alles besser wissen zu wollen als der Lehrer, eingebildet zu sein.